Tender Online

INFO


RMATIONSDIENST TENDER®
Ein Produkt der Kämpf Unternehmensberatung, Kelkheim/Taunus


INFO


PRESSE


E-MAIL


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
....täglich aktuell

AUSGESCHRIEBENE ARCHITEKTENLEISTUNGEN

Kämpf Unternehmensberatung - Ausschreibungsdaten

Architektenleistungen, 2020-07-16 - 2020-07-16


Falls diese Sendung unleserlich oder unvollständig ist, informieren Sie uns bitte umgehend!

Kämpf Unternehmensberatung, Tel.: 06195 - 90 14 20, Fax: 06195 - 90 14 55, Mail: info@tender-online.de


Inhalt

TD: 7 - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - DE

Daten

TI: Deutschland-Schliersee: Dienstleistungen von Architekturbüros
PD: 20200716
ND: 2020/S 136-335266
OJ: 2020136
DS: 20200714
DD:
DT:
RN: 2020/S 010-019721
HD: 01C03
TD: 7 - Bekanntmachung über vergebene Aufträge
NC: 4 - Dienstleistungsauftrag
PR: B - Verhandlungsverfahren
RP: 5 - Europäische Union, mit GPA-Beteiligung
AA: 3 - Körperschaften
TY: 9 - Entfällt
AC: 2 - Wirtschaftlichstes Angebot
PC: 71200000
PN: Dienstleistungen von Architekturbüros
RC: DE21F
RG: Miesbach
CY: DE
OL: DE
AU: Markt Schliersee
TW: Schliersee
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Markt Schliersee
    Nationale Identifikationsnummer
    09182013131
    Postanschrift: Rathausstraße 1
    Ort: Schliersee
    Postleitzahl: 83727
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Bauverwaltung
    Telefon: +49 802660090
    E-Mail: rathaus@schliersee.de
    Fax: +49 8026600960
    N2016:NUTS: DE21F

    Hauptadresse:
    www.rathaus.schliersee.de
    Adresse des Beschafferprofils
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Regional- oder Lokalbehörde
    I.5: Haupttätigkeit(en): Allgemeine öffentliche Verwaltung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Neubau einer Zweifachsporthalle in Neuhaus (Schliersee)
    CPV-Code Hauptteil: 71200000
    II.1.3: Art des Auftrags: Dienstleistungen
    Beschreibung der Beschaffung:

    Der Auftrag umfasst die Objektplanungsleistungen des Leistungsbildes Gebäude
    und Innenräume nach § 33 ff HOAI in Verbindung mit Anlage 10, LPH 3 tlw.,
    5-9 für den Neubau einer Zweifachsporthalle in Neuhaus (Schliersee), nach
    Unterbrechung und altersbedingter Auflösung des bisher tätigen Büros.
    Gesamtwert der Beschaffung, des Auftrags/Loses EUR
    361000.00
    II.2: Beschreibung
    N2016:NUTS: DE21F

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    83727 Schliersee
    Beschreibung der Beschaffung:

    Durch den Markt Schliersee erfolgt im Rahmen einer Bauherrengemeinschaft mit
    dem TSV Schliersee e. V. der Neubau einer Zweifachturnhalle im Ortsteil
    Neuhaus. Bisher wurden die Leistungsphasen 1-4 der Objektplanung teils in
    Eigenleistung erbracht; die Baugenehmigung liegt mit Datum vom 6.6.2016 vor.
    Die bisher beteiligten Erbringer der Architektenleistungen stehen nicht mehr
    zur Verfügung; der Ersteller der Baugenehmigung hat altersbedingt sein
    Architekturbüro aufgelöst. Die Architektenleistungen zur Realisierung der
    genehmigten Planung ab LPH 5 werden daher in Abstimmung mit der fördernden
    Regierung von Oberbayern einschließlich einer teilweisen Wiederholung der LPH
    3 für eine aktualisierte Kostenberechnung und einer Neueinreichung des
    Förderantrages ausgeschrieben. Für die anteiligen Wiederholungsleistungen
    der LPH 3 erfolgt eine Vergütung über 50 % nach HOAI. Die gesamten
    Unterlagen der bisher erbrachten Leistungen werden dabei zur Verfügung
    gestellt. Das Gesamtkostenvolumen der Baumaßnahme liegt gemäß der nach
    Index zum Stand 04/2019 fortgeschriebenen Kostenberechnung bei rund 7,4 Mio.
    EUR, der Anteil der TGA darin bei rund 2,2 Mio. EUR.
    II.2.5: Zuschlagskriterien
    Qualitätskriterium
    Vorstellung des vorgesehenen Projektteams
    Gewichtung: 1,3
    Qualitätskriterium
    Darstellung der Arbeitsweise
    Gewichtung: 1,2
    Qualitätskriterium
    Darstellung der Methoden zur Überwachung und Einhaltung der Kosten und
    Termine sowie des Berichtswesens an den Auftraggeber
    Gewichtung: 1,3
    Qualitätskriterium
    Arbeitsweise der Bauleitung in LPH 8
    Gewichtung: 1,4
    Preis
    Gewichtung: 1,2
    Beschreibung der Optionen:

    Stufenweise Beauftragung:

    Die Stufen 1 und 2 sind bereits erbracht. LPH 3 ist zu überarbeiten, die
    Kostenberechnung zu aktualisieren und

    Der Förderantrag neu einzureichen.

    — Stufe 2 — LPH 3 teilweise;

    — Stufe 3 — LPH 5-7;

    — Stufe 4 — LPH 8-9.

    Die Beauftragung erfolgt stufenweise, zunächst für die Stufe 2. Es ist
    beabsichtigt, weitere Stufen zu beauftragen. Ein Rechtsanspruch auf die
    Übertragung der Stufen 3-4 besteht jedoch nicht.

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    Bekanntmachungsnummer im ABl
    2020/S 010-019721

    Abschnitt V: AUFTRAGSVERGABE


    Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
    Tag des Vertragsabschlusses
    23.06.2020
    V.2.2: Angaben zu den Angeboten
    V.2.2.1: Anzahl der eingegangenen Angebote
    1
    V.2.2.5: Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote
    1
    Zustimmung des/der Auftragnehmer/s zur Veröffentlichung
    Bieter/Auftragnehmer
    V.2.3: Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
    Zuschlag erteilt wurde
    G+O Architekten GmbH
    Postanschrift: Bayerwaldstraße 7
    Ort: Geretsried
    Postleitzahl: 82538
    Land: DE
    N2016:NUTS: DE216

    Gesamtwert der Beschaffung, des Auftrags/Loses EUR
    361000.00

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Vergabekammer Südbayern, Regierung von Oberbayern
    Postanschrift: Maximilianstraße 39
    Ort: München
    Postleitzahl: 80538
    Land: DE
    Telefon: +49 8921762411
    E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
    Fax: +49 8921762847
    VI.4.3: Einlegung von Rechtsbehelfen

    Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

    — der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften
    vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
    Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat;

    — Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
    erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
    benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
    Auftraggeber gerügt werden;

    — Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
    erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur
    Angebotsabgabe;

    — der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn mehr als 15
    Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht
    abhelfen zu wollen, vergangen sind.
    VI.4.4: Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
    Markt Schliersee
    Postanschrift: Rathausstraße 1
    Ort: Schliersee
    Postleitzahl: 83727
    Land: DE
    Telefon: +49 802660090
    E-Mail: rathaus@schliersee.de
    Fax: +49 8026600960
    URL: www.rathaus.schliersee.de
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    14.07.2020


TI: Deutschland-Leipzig: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros
    sowie planungsbezogene Leistungen
PD: 20200716
ND: 2020/S 136-335270
OJ: 2020136
DS: 20200714
DD:
DT:
RN: 2019/S 178-434002
HD: 01C03
TD: 7 - Bekanntmachung über vergebene Aufträge
NC: 4 - Dienstleistungsauftrag
PR: B - Verhandlungsverfahren
RP: 4 - Europäische Union
AA: 3 - Körperschaften
TY: 9 - Entfällt
AC: 2 - Wirtschaftlichstes Angebot
PC: 71240000
    71222000
PN: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
    Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
RC: DED51
RG: Leipzig, Kreisfreie Stadt
CY: DE
OL: DE
AU: Amt für Gebäudemanagement
TW: Leipzig
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Amt für Gebäudemanagement
    Postanschrift: Prager Straße 118-136
    Ort: Leipzig
    Postleitzahl: 04317
    Land: DE
    E-Mail: heike.oppitz@leipzig.de
    N2016:NUTS: DED51

    Hauptadresse:
    http://www.leipzig.de
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Regional- oder Lokalbehörde
    I.5: Haupttätigkeit(en): Allgemeine öffentliche Verwaltung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Objektplanungsleistungen für Gebäude und Freianlagen für den Neubau
    Gymnasium mit zwei 3-Feld-Sporthallen, Prager Spitze, Leipzig
    Referenznummer der Bekanntmachung:
    L-65.3-2019-GymPS-A
    CPV-Code Hauptteil: 71240000
    II.1.3: Art des Auftrags: Dienstleistungen
    Beschreibung der Beschaffung:

    Das Amt für Gebäudemanagement der Stadt Leipzig beabsichtigt den Neubau
    eines 5-zügigen Gymnasiums mit zwei 3-Feld Sporthallen am Standort Prager
    Spitze in Leipzig.

    Gesamtkostenrahmen (KG 200-700): derzeit ca. 43 984 000 EUR brutto

    Bauwerkskosten (KG 300+400): derzeit ca. 32 120 000 EUR brutto.
    Gesamtwert der Beschaffung, des Auftrags/Loses EUR
    2612781.87
    II.2: Beschreibung
    Weitere(r) CPV-Code(s): 71222000
    N2016:NUTS: DED51

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    04317 Leipzig
    Beschreibung der Beschaffung:

    Der Auftraggeber beabsichtigt jeweils die Leistungsphasen (LPH) 1 bis 9
    Objektplanungsleistungen für Gebäude und Innenräume gem. § 33 ff. i. V. m.
    Anlage 10 HOAI 2013 und Objektplanung Freianlagen gemäß § 38 ff i. V. m.
    Anlage 11 HOAI 2013 sowie Besondere- und Weitere Leistungen zu beauftragen.

    Das Projekt ist unterteilt in die Teilobjekte TO 1 – Neubau Schulgebäude
    (5-zügiges Gymnasium), TO 2 – Neubau zwei 3-Feld-Sporthallen und TO 3 –
    Neugestaltung Schulfreiflächen.

    Die Beauftragung erfolgt stufenweise entsprechend den Vertragsbedingungen
    (Anlage Vertragsmuster) unterteilt in die Teilobjekte sowie nach einzelnen
    Leistungsphasen. Zunächst werden nur die LPH 1 bis 4 für die
    Objektplanungsleistungen Gebäude und Innenräume für beide Gebäude (TO 1 +
    TO 2) sowie für die Freianlagen (TO 3) beauftragt. Der Auftraggeber ist
    berechtigt und behält sich vor, die weiteren Leistungsphasen bzw. auch nur
    einzelne oder mehrere Teilleistungen hieraus durch eine spätere gesonderte
    schriftliche Beauftragung zu übertragen. Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung
    nachfolgender Leistungsphasen bzw. Leistungsphasenbestandteile besteht nicht.
    Des Weiteren erfolgt gemäß Vertragsentwurf die Beauftragung

    Besonderer und Weiterer Leistungen analog der oben zu vergebenden
    Leistungsphasen.
    II.2.5: Zuschlagskriterien
    Qualitätskriterium
    Termin- und Kapazitätsplanung
    Gewichtung: 20
    Qualitätskriterium
    Konzeptidee Neubau
    Gewichtung: 50
    Preis
    Gewichtung: 30.00
    Beschreibung der Optionen:

    Die Beauftragung erfolgt stufenweise entsprechend den Vertragsbedingungen
    (Anlage Vertragsmuster) unterteilt in die Teilobjekte sowie nach einzelnen
    Leistungsphasen. Zunächst werden nur die LPH 1 bis 4 für die
    Objektplanungsleistungen Gebäude und Innenräume für beide Gebäude (TO 1 +
    TO 2) sowie für die Freianlagen (TO 3) beauftragt. Der Auftraggeber ist
    berechtigt und behält sich vor, die weiteren Leistungsphasen bzw. auch nur
    einzelne oder mehrere Teilleistungen hieraus durch eine spätere gesonderte
    schriftliche Beauftragung zu übertragen. Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung
    nachfolgender Leistungsphasen bzw. Leistungsphasenbestandteile besteht nicht.
    Des Weiteren erfolgt gemäß Vertragsentwurf die Beauftragung besonderer und
    Weiterer Leistungen analog der oben zu vergebenden Leistungsphasen.

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    Bekanntmachungsnummer im ABl
    2019/S 178-434002

    Abschnitt V: AUFTRAGSVERGABE


    Bezeichnung des Auftrags:

    Auftragsvergabe Schulz und Schulz Architekten GmbH
    Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
    Tag des Vertragsabschlusses
    14.04.2020
    V.2.2: Angaben zu den Angeboten
    V.2.2.1: Anzahl der eingegangenen Angebote
    3
    Zustimmung des/der Auftragnehmer/s zur Veröffentlichung
    Bieter/Auftragnehmer
    V.2.3: Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
    Zuschlag erteilt wurde
    Schulz und Schulz Architekten GmbH
    Postanschrift: Ferdinand-Rhode-Straße 20
    Ort: Leipzig
    Postleitzahl: 04107
    Land: DE
    Telefon: +49 341487133
    E-Mail: wbw@schulz-und-schulz.com
    Fax: +49 3414871345
    N2016:NUTS: DED51

    URL: http://www.schulz-und-schulz.com
    Gesamtwert der Beschaffung, des Auftrags/Loses EUR
    2612781.87

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    Zusätzliche Angaben

    Es handelt sich um ein Fördervorhaben, für welches im Rahmen der Schulischen
    Infrastruktur Föri-SIF Teil A Fördermittel für die Errichtung des
    Schulstandortes Prager Spitze beantragt werden sollen.

    Bekanntmachungs-ID: CXS0Y6MYYMV
    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
    Postanschrift: PF 101364
    Ort: Leipzig
    Postleitzahl: 04013
    Land: DE
    Telefon: +49 3419771040
    E-Mail: vergabekammer@ldl.sachsen.de
    Fax: +49 3419771049
    URL: https://www.ldl.sachsen.de
    VI.4.3: Einlegung von Rechtsbehelfen

    Der Auftraggeber weist darauf hin, dass ein Nachprüfungsantrag nach § 160
    (3) GWB unzulässig ist, soweit:

    1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften
    vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
    Auftraggeber nicht innerhalb eines Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der
    Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

    2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
    erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
    benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
    Auftraggeber gerügt werden,

    3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
    erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe
    oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

    4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
    einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    14.07.2020


Detaillierte Informationen über die Leistungen und Vorteile sowie verschiedene Beispielseiten zum Inhalt der Tender-Dienste finden Sie auf dieser Seite.

tender ist eine eingetragene Marke der Kämpf Unternehmensberatung