Tender Online

INFO


RMATIONSDIENST TENDER®
Ein Produkt der Kämpf Unternehmensberatung, Kelkheim/Taunus


INFO


PRESSE


E-MAIL


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
....täglich aktuell

AUSGESCHRIEBENE BAULEISTUNGEN

Kämpf Unternehmensberatung - Ausschreibungsdaten

Daten

TI: Deutschland-Rott am Inn: Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
PD: 20200925
ND: 2020/S 187-448335
OJ: 2020187
DS: 20200922
DD:
DT: 20201029 11:00
RN:
HD: 01A02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 4 - Europäische Union
AA: 3 - Körperschaften
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 1 - Niedrigster Preis
PC: 45214000
    44112500
PN: Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
    Dachdeckungsmaterialien
RC: DE21K
RG: Rosenheim, Landkreis
CY: DE
OL: DE
AU: Gemeinde Rott a. Inn (c/o VG Rott a. Inn)
TW: Rott am Inn
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Gemeinde Rott a. Inn (c/o VG Rott a. Inn)
    Postanschrift: Kaiserhof 3
    Ort: Rott am Inn
    Postleitzahl: 83543
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Vergabestelle: Gemeinde Rott am Inn, Ansprechpartner Herr Maximillian
    Brockhoff
    Telefon: +49 8039906831
    E-Mail: vergabe@rottinn.de
    Fax: +49 8039906896
    N2016:NUTS: DE21K

    Hauptadresse:
    www.rottinn.de
    URL: https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=201978
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Regional- oder Lokalbehörde
    I.5: Haupttätigkeit(en): Allgemeine öffentliche Verwaltung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Ersatz-Neubau Schulen Rott a. Inn hier: Dachdeckungsarbeiten
    CPV-Code Hauptteil: 45214000
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Abbruch und Neubau Schulgebäude (Grund- und Mittelschule):

    — Bruttorauminhalt: ca. 25 000 m 3 ;

    — Bruttogrundfläche: ca. 5 800 m 2 .
    II.2: Beschreibung
    Weitere(r) CPV-Code(s): 44112500
    N2016:NUTS: DE21K

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    83543 Rott am Inn
    Beschreibung der Beschaffung:

    — 1 450 m 2 Metallprofildeckung aus industriell gefertigen Stehfalzprofilen;

    — 1 450 m 2 Wärmedämmung mit GFK Thermohalter;

    — 230 m Innendachrinne,Alu,kastenförmig;

    — 160 m Regenfallrohr.
    II.2.5: Zuschlagskriterien
    Beginn: 20.07.2021
    Ende: 18.02.2022

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.1.1.1: Auflistung und kurze Beschreibung der Teilnahmebedingungen

    Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=201978
    III.1.2.2: Auflistung und kurze Beschreibung der wirtschaftl. / finanz.
    Eignungskriterien

    Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=201978
    III.1.3.2: Auflistung und kurze Beschreibung der techn. u. berufl.
    Eignungskriterien

    Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=201978
    III.2.2: Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

    Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=201978

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    29.10.2020
    Ortszeit
    11:00
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    27.12.2020
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 29.10.2020
    Ortszeit
    11:00
    Ort:
    Vergabestelle:

    Gemeinde Rott am Inn, Kaiserhof 3, 83543 Rott am Inn

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Regierung von Oberbayern
    Postanschrift: Maximillianstraße 39
    Ort: München
    Postleitzahl: 80535
    Land: DE
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    22.09.2020


TI: Deutschland-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien und
    Seilbahnsysteme
PD: 20200925
ND: 2020/S 187-452175
OJ: 2020187
DS: 20200921
DD:
DT: 20201022 11:00
RN:
HD: 01E05
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 4 - Europäische Union
AA: 4 - Bereich der Wasser-, Energie-, Verkehrsversorgung und
    Telekommunikationssektoren
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 1 - Niedrigster Preis
PC: 45234000
PN: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien und Seilbahnsysteme
RC: DEF0F
RG: Stormarn
CY: DE
OL: DE
AU: DB Netz AG (Bukr 16)
TW: Frankfurt am Main
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    DB Netz AG (Bukr 16)
    Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 7
    Ort: Frankfurt am Main
    Postleitzahl: 60486
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Ghafar, Schafiqa
    Telefon: +49 4039182919
    E-Mail: Schafiqa.Ghafar@deutschebahn.com
    Fax: +49 6926521083
    N2016:NUTS: DE712

    Hauptadresse:
    http://www.deutschebahn.com/bieterportal
    URL: https://bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=AZcddoz%252bltY%253d
    I.3.0.4: Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
    FE.EI-N – Beschaffung Infrastruktur Region Nord
    Postanschrift: Hammerbrookstraße 44
    Ort: Hamburg
    Postleitzahl: 20097
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Ghafar, Schafiqa
    Telefon: +49 4039182919
    E-Mail: Schafiqa.Ghafar@deutschebahn.com
    Fax: +49 6926521083
    N2016:NUTS: DE600

    Hauptadresse:
    http://www.deutschebahn.com/bieterportal
    Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via
    http://www.deutschebahn.com/bieterportal
    Haupttätigkeit(en): Eisenbahndienste

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    S-Bahnlinie S4 (Ost) Hamburg – Bad Oldesloe; PFA 1; VE10.3 Neubau
    Lärmschutzwände
    Referenznummer der Bekanntmachung:
    20FEI47220
    CPV-Code Hauptteil: 45234000
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    S-Bahnlinie S4 (Ost) Hamburg – Bad Oldesloe; PFA 1; VE10.3 Neubau
    Lärmschutzwände.
    II.2: Beschreibung
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45234000
    N2016:NUTS: DEF0F

    Beschreibung der Beschaffung:

    Teil dieser Ausschreibung sind nur die Lärmschutzwände

    Auf der freien Strecke und auf den Sonderbauwerken (6 Torsionsbalken) zwischen
    den Strecken 1120 und 1249. Die Höhe der Lärmschutzwände liegt zwischen 3
    und 4 m über Schienenoberkante. Es handelt sich im eine Gesamtlänge von ca.
    2 519 m.
    II.2.5: Zuschlagskriterien
    Beginn: 01.04.2021
    Ende: 30.04.2026

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.1.2.2: Auflistung und kurze Beschreibung der wirtschaftl. / finanz.
    Eignungskriterien

    — Erklärung über die Beschäftigung von Mitarbeitern des DB Konzerns
    (aktive und nicht mehr aktive – wie Pensionäre und Rentner) sowie über die
    wirtschaftliche oder finanzielle Beteiligung am Unternehmen des Bieters von
    Personen, die außerdem ein Beschäftigungsverhältnis zu einer Gesellschaft
    des DB Konzerns unterhalten

    — Erklärung, dass der Bewerber/Bieter nicht durch die Deutsche Bahn AG
    wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen worden ist.

    — Erklärung über Verfehlungen, die die Zuverlässigkeit als Bieter in
    Frage stellt (§ 124 Abs. 1 Nr. 3 GWB).

    — Erklärung zur Kartellrechtlichen Compliance- und Korruptionsprävention

    — Erklärung, dass bei der Ausführung eines früheren Auftrags bei der
    Deutsche Bahn AG oder einem mit ihr gemäß §§ 15 ff. AktG verbundenen
    Unternehmen keine wesentliche Anforderung erheblich oder fortdauernd
    mangelhaft erfüllt hat.

    — Erklärung über mögliche Eintragungen im Gewerbezentralregister

    — Erklärung, dass das Unternehmen zu keinem Zeitpunkt in einem
    Vergabeverfahren der Deutsche Bahn AG oder eines mit ihr gemäß §§ 15 ff.
    AktG verbundenen Unternehmens

    a) versucht hat, die Entscheidungsfindung in unzulässiger Weise zu
    beeinflussen,

    b) versucht hat, vertrauliche Informationen zu erhalten, durch die es
    unzulässige Vorteile beim Vergabeverfahren erlangen könnte, oder

    c) irreführende Informationen übermittelt hat, die die Vergabeentscheidung
    beeinflussen konnte bzw. dies versucht hat.

    Erklärung, dass der Bewerber/Bieter den DB-Verhaltenskodex für
    Geschäftspartner
    (https://www.deutschebahn.com/de/konzern/compliance/geschaeftspartner/verhaltenskodex-1191674

    ) oder die BME-Verhaltensrichtlinie
    (https://www.bme.de/initiativen/compliance/bme-compliance-initiative/) oder
    einen eigenen Verhaltenskodex, der im Wesentlichen vergleichbare Prinzipien
    verbindlich für ihn festlegt, einhalten wird.

    Erklärungen zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen, insbesondere der
    Pflicht zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie zur Zahlung der Beiträge
    zur gesetzlichen Sozialversicherung (Renten-, Kranken-, Pflege-, Unfall- und
    Arbeitslosenversicherung), sowie Verpflichtungen z. B. gem. den in § 21
    Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AentG), § 98c Aufenthaltsgesetz, § 19
    Mindestlohngesetz oder § 21 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz genannten
    Vorschriften.

    — Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren
    anhängig ist.

    — Erklärung, dass das Unternehmen in Bezug auf Ausschlussgründe im Sinne
    von §§ 123 f. GWB oder Eignungskriterien im Sinne von § 122 GWB keine
    Täuschung begangen und auch keine Auskünfte zurückgehalten hat und dass das
    Unternehmen stets in der Lage war, geforderte Nachweise in Bezug auf die §§
    122 bis 124 GWB zu übermitteln.
    III.1.3.2: Auflistung und kurze Beschreibung der techn. u. berufl.
    Eignungskriterien

    Erklärung über die ihm für die Ausführung der zu vergebenden Leistungen
    zur Verfügung stehende technische Ausrüstung
    III.1.6: Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

    Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme

    Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 3 v. H. der Abrechnungssumme
    III.1.7: Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise
    auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

    Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen
    Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird

    Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    22.10.2020
    Ortszeit
    11:00
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    15.12.2020
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 22.10.2020
    Ortszeit
    11:00

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    Zusätzliche Angaben

    Die interessierten Wirtschaftsteilnehmer müssen dem Auftraggeber mitteilen,
    dass sie an den Aufträgen interessiert sind; die Aufträge werden ohne
    spätere Veröffentlichung eines Aufrufs zum Wettbewerb vergeben.

    Durch den Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung neben den unter
    III.2.1. bis III.2.4. genannten Erklärungen/Nachweisen folgende weitere
    Erklärungen/Nachweise erforderlich

    Erklärung, ob und in wieweit mit dem/den vom AG beauftragten
    Ingenieurbüro(s) Verbundenheit (gesellschaftsrechtlich verbunden im Sinne §
    18 AktG/verwandtschaftliche Beziehungen zwischen Organen des Bieters und
    Organen des Ingenieurbüros) oder wirtschaftliche Abhängigkeit besteht. Bei
    Bietergemeinschaften gilt, dass jedes einzelne Mitglied eine entsprechende
    Erklärung abzugeben hat.

    Beauftragte(s) Ingenieurbüro(s):

    1. DB Engineering & Consulting GmbH

    2. Hutzler Baumanagement GmbH u. Co. KG

    Der Auftraggeber behält sich vor, Angebote von Bietern auszuschließen, die
    unter Mitwirkung eines vom Auftraggeber beauftragten Ingenieurbüros erstellt
    wurden. Gleiches gilt, wenn zwischen Bieter und beauftragtem Ingenieurbüro
    eine gesellschaftsrechtliche/verwandtschaftliche Verbundenheit oder
    wirtschaftliche Abhängigkeit besteht.

    Fragen zu den Vergabeunterlagen oder dem Vergabeverfahren sind so rechtzeitig
    zu stellen, dass dem Auftraggeber unter Berücksichtigung interner
    Abstimmungsprozesse eine Beantwortung spätestens sechs Tage vor Ablauf der
    Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeanträge möglich
    ist. Der Auftraggeber behält sich vor, nicht rechtzeitig gestellte Fragen gar
    nicht oder innerhalb von weniger als sechs Tagen vor Ablauf der Frist zur
    Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeanträge zu beantworten.

    Der Auftraggeber behält sich die Anwendung von §§ 123, 124 GWB vor.

    Bei Durchführung eines Verhandlungsverfahrens behält sich der Auftraggeber
    die Möglichkeit vor, den Auftrag auf der Grundlage der Erstangebote zu
    vergeben, ohne in Verhandlungen einzutreten.

    Corona-Virus: Der Auftraggeber behält sich vor, wegen möglicher
    Undurchführbarkeit der hier ausgeschriebenen Leistungen wegen
    Einschränkungen aufgrund der Corona-Epidemie den Zuschlag nicht zu
    erteilen/das Vergabeverfahren aufzuheben bzw. einzustellen.

    Hinweise des Auftraggebers zu Corona:

    1. Die mit Erlass des BMI vom 23.03.2020, Ziff. II (BW I 7 – 70406/21#1,
    abrufbar unter
    https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/erlass-bauwesen-corona-20200323.pdf?__blob=publicationFile&v=1
    herausgegebenen Hinweise zur Handhabung von Bauablaufstörungen werden auf den
    abzuschließenden Vertrag entsprechend angewendet. Die dortigen Aussagen zum
    Umgang mit und Nachweis von Höherer Gewalt macht der Auftraggeber sich zu
    eigen.

    2. Angebote müssen weiterhin verbindlich sein und den Vergabeunterlagen
    entsprechen. Von den Vergabeunterlagen abweichende Angebote oder Angebote mit
    Vorbehalten, z. B. bei Terminen, müssen ausgeschlossen werden. Von
    entsprechenden Erklärungen bitten wir daher abzusehen.
    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Vergabekammer des Bundes
    Postanschrift: Villemomblerstr. 76
    Ort: Bonn
    Postleitzahl: 53123
    Land: DE
    VI.4.3: Einlegung von Rechtsbehelfen

    Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach
    Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
    wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB). Ein
    Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach
    Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die
    Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der
    Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15 Tage nach
    Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2
    GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass
    die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach
    Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den
    Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw.
    Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des
    Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    21.09.2020


TI: Deutschland-Rott am Inn: Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
PD: 20200925
ND: 2020/S 187-448336
OJ: 2020187
DS: 20200922
DD:
DT: 20201029 10:15
RN:
HD: 01A02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 4 - Europäische Union
AA: 3 - Körperschaften
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 1 - Niedrigster Preis
PC: 45214000
    45332000
    45332200
    45332300
    45332400
PN: Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
    Installateurarbeiten und Verlegung von Abwasserleitungen
    Wasserinstallationsarbeiten
    Verlegen von Abwasserleitungen
    Installation von Sanitäreinrichtungen
RC: DE21K
RG: Rosenheim, Landkreis
CY: DE
OL: DE
AU: Gemeinde Rott a. Inn (c/o VG Rott a. Inn)
TW: Rott am Inn
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Gemeinde Rott a. Inn (c/o VG Rott a. Inn)
    Postanschrift: Kaiserhof 3
    Ort: Rott am Inn
    Postleitzahl: 83543
    Land: DE
    Telefon: +49 8039906831
    E-Mail: vergabe@rottinn.de
    Fax: +49 8039906896
    N2016:NUTS: DE21K

    Hauptadresse:
    www.rottinn.de
    URL: https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=202294
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Regional- oder Lokalbehörde
    I.5: Haupttätigkeit(en): Allgemeine öffentliche Verwaltung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Ersatz-Neubau Schulen Rott am Inn hier: Sanitärinstallation
    CPV-Code Hauptteil: 45214000
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Neubau Schulgebäude (Grund- und Mittelschule):

    — Bruttorauminhalt: ca. 25 000 m 3 ;

    — Bruttogrundfläche: ca. 5 800 m 2 .
    II.2: Beschreibung
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45332000
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45332200
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45332300
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45332400
    N2016:NUTS: DE21K

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    83543 Rott am Inn
    Beschreibung der Beschaffung:

    Sanitärinstallation für Schulgebäude (Mittel- und Grundschule), mit
    folgenden wesentlichen Leistungen:

    — Baustelleneinrichtung;

    — Technische Bearbeitung / Werkstatt- / Montageplanung;

    — 14 St Bodenabläufe;

    — ca. 700 m Schmutzwasserrohr;

    — 1 St. Doppelhebeanlage fäkalienhaltig;

    — 1 St. Fettabscheider NG 4;

    — ca. 1 200 m Trinkwasserleitung;

    — 1 St. Kalkschutzanlage;

    — 100 St. Einrichtungsgegenstände;

    — 160 St. Accessoires – Spendersysteme, etc.;

    — 10 St. Durchlauferhitzer.
    II.2.5: Zuschlagskriterien
    Beginn: 02.12.2021
    Ende: 17.11.2022

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.1.1.1: Auflistung und kurze Beschreibung der Teilnahmebedingungen

    Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=202294
    III.1.2.2: Auflistung und kurze Beschreibung der wirtschaftl. / finanz.
    Eignungskriterien

    Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=202294
    III.1.3.2: Auflistung und kurze Beschreibung der techn. u. berufl.
    Eignungskriterien

    Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=202294
    III.2.2: Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

    Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=202294

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    29.10.2020
    Ortszeit
    10:15
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    27.12.2020
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 29.10.2020
    Ortszeit
    10:15
    Ort:
    Vergabestelle:

    Gemeinde Rott am Inn, Kaiserhof 3, 83543 Rott am Inn

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Regierung von Oberbayern
    Postanschrift: Maximilianstraße 39
    Ort: München
    Postleitzahl: 80535
    Land: DE
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    22.09.2020


TI: Deutschland-Nürnberg: Installation von Elektroanlagen
PD: 20200925
ND: 2020/S 187-452176
OJ: 2020187
DS: 20200921
DD:
DT: 20201021 13:00
RN:
HD: 01E05
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 4 - Verhandlungsverfahren
RP: 4 - Europäische Union
AA: 4 - Bereich der Wasser-, Energie-, Verkehrsversorgung und
    Telekommunikationssektoren
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 2 - Wirtschaftlichstes Angebot
PC: 45311000
    45311200
    45315300
    45315500
    45317300
    45315600
PN: Installation von Elektroanlagen
    Elektroinstallationsarbeiten
    Stromversorgungsanlagen
    Mittelspannungsarbeiten
    Elektroinstallationsarbeiten für Stromverteilungsanlagen
    Niederspannungsarbeiten
RC: DE27D
RG: Donau-Ries
CY: DE
OL: DE
AU: WFW Zweckverband Wasserversorgung Fränikischer Wirtschaftsraum
TW: Nürnberg
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    WFW Zweckverband Wasserversorgung Fränikischer Wirtschaftsraum
    Postanschrift: Am Plärrer 43
    Ort: Nürnberg
    Postleitzahl: 90429
    Land: DE
    Telefon: +49 911802-58446
    E-Mail: markus.scherbel@wfw-franken.de
    Fax: +49 911802-88-58446
    N2016:NUTS: DE254

    Hauptadresse:
    www.wfw-franken.de
    URL: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/2235b2dd-ce84-488d-a7e3-c9712c1bdb04
    Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via
    https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/2235b2dd-ce84-488d-a7e3-c9712c1bdb04
    Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten
    und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein
    uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten
    und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter
    https://www.deutsche-evergabe.de
    Haupttätigkeit(en)
    Wasser

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Erneuerung der E-MSR Technik im Wasserwerk Genderkingen und der Hori-Brunnen
    1-3 (Bauabschnitt 1)
    Referenznummer der Bekanntmachung:
    WFW
    CPV-Code Hauptteil: 45311000
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Erneuerung der E-MSR Technik im Wasserwerk Genderkingen und der Hori-Brunnen
    1-3 (Bauabschnitt 1).
    II.2: Beschreibung
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45311200
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45315300
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45315500
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45317300
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45315600
    N2016:NUTS: DE27D

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    In den Vergabeunterlagen aufgeführt
    Beschreibung der Beschaffung:

    Demontage und Neuerrichtung der E-MSR Technik im Wasserwerk Genderkingen und
    der Hori-Brunnen 1-3 im 6 kV- und 20 kV- Spannungsbereich einschl. sämtlicher
    Brandschutz-, Erdungs-und Potentialausgleichsarbeiten. (Bauabschnitt 1).
    II.2.5: Zuschlagskriterien
    Beginn: 21.04.2021
    Ende: 13.07.2022
    Zusätzliche Angaben

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.1.1.1: Auflistung und kurze Beschreibung der Teilnahmebedingungen

    01.01 Nennung Name, Sitz und Gesellschaftsforrm des Unternehmens (Gewichtung 1
    Punkt)

    01.02 Eigentumsverhältnisse der Gesellschaft (1 Pkt.)

    01.03 Eigenerklärung zur Zahlung in Deutschland geltenden Mindestlohn MiLoG
    (3 Pkt.)

    01.04 Angabe/Nachweis zur Berufsgenossenschaft (2 Pkt.)

    01.05 Eigenerklärung keine Eintragung
    Landeskorruptionsregister/Gewerbezentralregister (4 Pkt.)

    01.06 Eigenerklärung/Nachweis zur Zahlung der Steuern (2 Pkt.)

    01.07 Eigenerklärung/Nachweis zur Zahlung der Sozialabgaben (2 Pkt.)

    01.08 Eigenerklärung/Nachweis gültige Berufshaftpflichtversicherung (2 Pkt.)
    III.1.2.2: Auflistung und kurze Beschreibung der wirtschaftl. / finanz.
    Eignungskriterien

    02.01 Umsatzangaben der letzten 3 Jahre des Unternehmens (5,5 Pkt.)

    02.02 Vorlage einer Wirtschaftsauskunft (7 Pkt.)

    02.03 Eigenerklärung/Bestätigung Keine Insolvenz (3 Pkt.)

    02.04 Eigenerklärung/Bestätigung Keine Liquidation (3 Pkt.)
    III.1.2.3: Möglicherweise geforderte wirtschaftliche / finanzielle
    Mindeststandards
    III.1.3.2: Auflistung und kurze Beschreibung der techn. u. berufl.
    Eignungskriterien

    — 03.01 Organisationsstruktur und Leistungsportfolio des Unternehmens bzw.
    der Sparte Reinigung (3 Pkt.);

    — 03.02 Angaben zum Personalbestand und Fluktuation der letzten 3 Jahre des
    Unternehmens (7,5 Pkt.);

    — 03.03 Angaben/Zertifizierung Qualitätsmanagement (3 Pkt.);

    — 03.04 Angaben/Zertifizierung Umweltmanagement (3 Pkt.);

    — 03.05 Angaben/Zertifizierung Energiemanagement (3 Pkt.);

    — 03.06 Bewertung 3 qualifizierter Referenzen, welche mit der Leistung
    vergleichbar (E-MSR-Technik/Arbeiten an Anlagen bis 20 kV Spannungsbereich)
    03.06.01 Nennung Auftraggeber und Ort/Objekt der Ausführung (1,5 Pkt.);

    — 03.06.02 Vertragliche Bindung (Hauptauftragnehmer, Mitglied
    Arbeitsgemeinschaft, Subunternehmer) (7,5 Pkt.) 03.06.03 Angabe Ausführung im
    eigenen Betrieb oder durch Subunternehmen (7,5 Pkt.);

    — 03.06.04 Vertragslaufzeiten (von - bis) und Ausführungszeiten (Beginn,
    Ende) (4,5 Pkt.);

    — 03.06.05 Erbrachter, maßgeblicher Leistungsumfang (16,5 Pkt.);

    — 03.06.06 Auftragswert (4,5 Pkt.);

    — 03.06.07 Zahl der eingesetzten Mitarbeiter (3 Pkt.).
    III.1.3.3: Möglicherweise geforderte technische und berufliche
    Mindeststandards
    III.1.4.1: Auflistung und kurze Beschreibung der Teilnahmeregeln und
    -kriterien
    III.1.6: Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

    Mängelhaftungs- und Vertragserfüllungsbürgschaften
    III.1.7: Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise
    auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
    Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird

    Bietergemeinschaften müssen einen gemeinsamen Vertreter benennen und
    gesamtschuldnerisch haftend auftreten.
    III.2.2: Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    21.10.2020
    Ortszeit
    13:00
    IV.2.3: Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
    Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
    26.10.2020
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    20.04.2021

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Regierung von Mittelfranken – Vergabekammer Nordbayern
    Postanschrift: Promenade 27
    Ort: Ansbach
    Postleitzahl: 91522
    Land: DE
    Telefon: +49 981531277
    E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
    Fax: +49 981531837
    VI.4.3: Einlegung von Rechtsbehelfen

    Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach
    Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
    wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB). Ein
    Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach
    Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die
    Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der
    Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15 Tage nach
    Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2
    GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass
    die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach
    Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den
    Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw.
    Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des
    Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    21.09.2020


TI: Deutschland-Rott am Inn: Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
PD: 20200925
ND: 2020/S 187-448337
OJ: 2020187
DS: 20200922
DD:
DT: 20201029 11:15
RN:
HD: 01A02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 4 - Europäische Union
AA: 3 - Körperschaften
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 1 - Niedrigster Preis
PC: 45214000
    45262670
    45443000
PN: Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
    Metallbauarbeiten
    Fassadenarbeiten
RC: DE21K
RG: Rosenheim, Landkreis
CY: DE
OL: DE
AU: Gemeinde Rott a. Inn (c/o VG Rott a. Inn)
TW: Rott am Inn
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Gemeinde Rott a. Inn (c/o VG Rott a. Inn)
    Postanschrift: Kaiserhof 3
    Ort: Rott am Inn
    Postleitzahl: 83543
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Vergabestelle: Gemeinde Rott am Inn, Ansprechpartner Herr Maximillian
    Brockhoff
    Telefon: +49 8039906831
    E-Mail: vergabe@rottinn.de
    Fax: +49 8039906896
    N2016:NUTS: DE21K

    Hauptadresse:
    www.rottinn.de
    URL: https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=197927
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Regional- oder Lokalbehörde
    I.5: Haupttätigkeit(en): Allgemeine öffentliche Verwaltung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Ersatz-Neubau Schulen Rott a. Inn hier: Metallbauarbeiten I
    CPV-Code Hauptteil: 45214000
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Abbruch und Neubau Schulgebäude (Grund- und Mittelschule):

    — Bruttorauminhalt: ca. 25 000 m 3 ;

    — Bruttogrundfläche: ca. 5 800 m 2 .
    II.2: Beschreibung
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45262670
    Weitere(r) CPV-Code(s): 45443000
    N2016:NUTS: DE21K

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    83543 Rott am Inn
    Beschreibung der Beschaffung:

    — 150 m 2 Pfosten-Riegel-Fassade mit Eingangstüre, Höhe bis 7 m;

    — 3 St. 2flg. Drehtüren;

    — 1 St. 1flg. Fenster;

    — 1 St. Windfang-Element aus Stahl-/Glaskonstruktion;

    — 1 St. 11,50 x 4,00 m aus Stahlkonstruktion mit Verglasung;

    — 1 St. 10,00 x 1,00 m Glasvordach;

    — 1 St. 2,50 x 1,00 m Glasvordach.
    II.2.5: Zuschlagskriterien
    Beginn: 30.08.2020
    Ende: 27.06.2022

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.1.1.1: Auflistung und kurze Beschreibung der Teilnahmebedingungen

    Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=197927
    III.1.2.2: Auflistung und kurze Beschreibung der wirtschaftl. / finanz.
    Eignungskriterien

    Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=197927
    III.1.3.2: Auflistung und kurze Beschreibung der techn. u. berufl.
    Eignungskriterien

    Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=197927
    III.2.2: Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

    Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link
    https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=197927

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    29.10.2020
    Ortszeit
    11:15
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    27.12.2020
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 29.10.2020
    Ortszeit
    11:15
    Ort:
    Vergabestelle:

    Gemeinde Rott am Inn, Kaiserhof 3, 83543 Rott am Inn

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Regierung von Oberbayern
    Postanschrift: Maximillianstraße 39
    Ort: München
    Postleitzahl: 80535
    Land: DE
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    22.09.2020


Detaillierte Informationen über die Leistungen und Vorteile sowie verschiedene Beispielseiten zum Inhalt der Tender-Dienste finden Sie auf dieser Seite.

tender ist eine eingetragene Marke der Kämpf Unternehmensberatung