Tender Online

INFO


RMATIONSDIENST TENDER®
Ein Produkt der Kämpf Unternehmensberatung, Kelkheim/Taunus


INFO


PRESSE


E-MAIL


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
....täglich aktuell

AUSGESCHRIEBENE BAULEISTUNGEN

Kämpf Unternehmensberatung - Ausschreibungsdaten

Bauleistungen, 2018-06-20 - 2018-06-20


Falls diese Sendung unleserlich oder unvollständig ist, informieren Sie uns bitte umgehend!

Kämpf Unternehmensberatung, Tel.: 06195 - 90 14 20, Fax: 06195 - 90 14 55, Mail: info@tender-online.de


Inhalt

TD: 3 - Auftragsbekanntmachung - DE

Daten

TI: Deutschland-Hannover: Bauarbeiten für Wohnhäuser
PD: 20180620
ND: 2018/S 116-263129
OJ: 2018116
DS: 20180618
DD:
DT: 20180727 09:00
RN:
HD: 01A02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 5 - Europäische Union, mit GPA-Beteiligung
AA: 3 - Körperschaften
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 1 - Niedrigster Preis
PC: 45211100
    42416100
PN: Bauarbeiten für Wohnhäuser
    Aufzüge
RC:
RG:
CY: DE
OL: DE
AU: Landeshauptstadt Hannover, Zentrale Submission für Zusatzversorgungskasse der
    Stadt Hannover
TW: Hannover
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Landeshauptstadt Hannover, Zentrale Submission für Zusatzversorgungskasse der
    Stadt Hannover
    Postanschrift: Brüderstraße 5
    Ort: Hannover
    Postleitzahl: 30159
    Land: DE
    Telefon: +49 511-168-42870
    E-Mail: submission@hannover-stadt.de
    Fax: +49 511-168-42087
    N2016:NUTS: DE929

    Hauptadresse:
    www.hannover.de
    URL: https://www.meinauftrag.rib.de/public/informations
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Regional- oder Lokalbehörde
    I.5: Haupttätigkeit(en): Allgemeine öffentliche Verwaltung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    ZVK – Neubau Wohnbebauung Lathusenstraße, 30625 Hannover – Aufzugsanlagen
    Referenznummer der Bekanntmachung:
    Vergabe-Nr.: 16-0692-18
    CPV-Code Hauptteil: 45211100
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Um die ausgeschriebene Leistung handelt es sich um die Lieferung, Installation
    und Wartung von 5.

    Aufzugsanlagen für folgend beschriebene Bauvorhaben.

    Das Grundstück in der Lathusenstraße, Flur 19, Flurstück 26/14 in 30625
    Hannover, befindet sich im Besitz der Landeshauptstadt Hannover.

    Das drei geschößige, U-förmige Gebäude, mit den Abmessungen.

    Länge ca. 57 m, Breite ca. 55 m, Gebäudetiefe ca. 14 m, Traufhöhe ca. 9 m,
    Firsthöhe ca 15 m.

    Soll in Massivbauweise errichtet werden. Das Gebäude ist nicht unterkellert.
    Das Dach wird als Walmdach.

    Ausgeführt.

    Im Hof des Mehrfamilienhaus soll ein Fahradhaus in Massivbauweise und mit
    Flachdach entstehen. Das.

    Fahradhaus hat folgende Abmessungen.

    Länge ca. 15 m, Breite ca., 6 m Höhe ca. 3 m.

    In den Ecken des Grundstückes sollen zwei Müllhäuser in Massivbauweise und
    mit Flachdach entstehen. Die Müllhäuser haben folgende Abmessungen.

    Länge ca. 5 m, Breite ca. 5 m, Höhe ca. 3 m.

    Geschoßfläche ca. 1913 m 2 (Gesamtfläche ca. 5739 m 2 ).
    II.2: Beschreibung
    Weitere(r) CPV-Code(s): 42416100
    N2016:NUTS: DE929

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    Hannover.
    Beschreibung der Beschaffung:

    Es sollen für ein Wohnhaus mit Nebengebäuden (Fahrradunterstand, zwei
    Müllhäuser) mit einer Gesamtfläche von ca. 5 739 m 2 fünf Aufzugsanlagen
    geliefert und installiert werden.
    Beginn: 14.07.2019
    Ende: 24.08.2019

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.1.1.1: Auflistung und kurze Beschreibung der Teilnahmebedingungen

    Gemäß § 6a VOB/A:

    Ausführung von vergleichbarer Leistung in den letzten 3 abgeschlossenen
    Geschäftsjahren, Ausreichende Anzahl qualifizierter beschäftigter
    Arbeitskräfte in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, Eintragung
    in das Berufsregister, kein Insolvenzverfahren oder vergleichbar gesetzlich
    geregeltes Verfahren eröffnet oder beantragt, Liquidation, ordnungsgemäße
    Zahlung von Steuern und Abgaben, sowie der Beiträge zur gesetzlichen
    Sozialversicherung.

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    27.07.2018
    Ortszeit
    09:00
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    24.08.2018
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 27.07.2018
    Ortszeit
    09:00
    Ort:
    Landeshauptstadt Hannover, Zentrale Submission 18.42, Brüderstraße 5, 30159
    Hannover, Submissionsraum A 4.07.
    Zusätzliche Angaben

    Bieter und Bevollmächtigte sind nicht zugelassen.

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    Zusätzliche Angaben

    Abgabe/Anforderung der Verdingungsunterlagen.

    Die vollständigen Ausschreibungsunterlagen stehen Ihnen zur Einsichtnahme und
    zum kostenlosen Download.

    Auf folgender Internetseite zur Verfügung:

    https://www.meinauftrag.rib.de/public/informations

    Bitte entnehmen Sie die weiteren Schritte der Anleitung auf unserer
    Internetseite www.ausschreibungen-.

    Hannover.de. (siehe Rubrik: Veröffentlichungen zu Ausschreibungsverfahren)
    und beziehen Sie sich bei Fragen.

    Immer auf die genannte Vergabenummer (16-0692-18).

    Fragen zum Vergabeverfahren richten Sie bitte immer an
    submission@hannover-stadt.de.

    Wir empfehlen Ihnen, sich freiwillig zu registrieren, damit wir Sie über
    Veränderungen und Ergänzungen im.

    Laufenden Vergabeverfahren informieren können.

    Ein postalischer Versand erfolgt nur auf gesonderte Anforderung und wird
    abhängig vom Umfang der.

    Unterlagen gemäß der Verwaltungskostensatzung der LHH berechnet.
    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit,
    Verkehr und Digitalisierung
    Postanschrift: Auf der Hude 2
    Ort: Lüneburg
    Postleitzahl: 21339
    Land: DE
    Fax: +49 4131152943
    VI.4.2: Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
    Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit,
    Verkehr und Digitalisierung
    Postanschrift: Auf der Hude 2
    Ort: Lüneburg
    Postleitzahl: 21339
    Land: DE
    Fax: +49 4131152943
    VI.4.3: Einlegung von Rechtsbehelfen

    Es gelten die Regelungen des §160 GWB. Die Vergabekammer leitet ein
    Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist unzulässig, soweit
    mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer
    Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
    VI.4.4: Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
    Landeshauptstadt Hannover, Zentrale Submission
    Postanschrift: Brüderstraße 5
    Ort: Hannover
    Postleitzahl: 30159
    Land: DE
    E-Mail: submission@hannover-stadt.de
    Fax: +49 511-168-42087
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    18.06.2018


TI: Deutschland-Dillenburg: Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen
PD: 20180620
ND: 2018/S 116-263131
OJ: 2018116
DS: 20180618
DD:
DT: 20180724 11:00
RN:
HD: 01A02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 5 - Europäische Union, mit GPA-Beteiligung
AA: 3 - Körperschaften
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 1 - Niedrigster Preis
PC: 45331200
PN: Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen
RC:
RG:
CY: DE
OL: DE
AU: Kreisausschuss des Lahn-Dill-Kreises, Bauabteilung – Schulen
TW: Dillenburg
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Kreisausschuss des Lahn-Dill-Kreises, Bauabteilung – Schulen
    Postanschrift: Wilhelmstr. 16
    Ort: Dillenburg
    Postleitzahl: 35683
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    35.1 Techn. Gebäudemanagement – Schulen
    Telefon: +49 2771407667
    E-Mail: rico.kleiner@lahn-dill-kreis.de
    Fax: +49 2771407807
    N2016:NUTS: DE722

    Hauptadresse:
    http://www.lahn-dill-kreis.de
    Adresse des Beschafferprofils
    http://www.lahn-dill-kreis.de
    URL: https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-164122ebe88-5e07567fbc95f7eb
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Regional- oder Lokalbehörde
    I.5: Haupttätigkeit(en): Allgemeine öffentliche Verwaltung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    2372 Wilh.-v.-Oranien-Sch. Dbg., Ersatzneubau NaWi, Lüftung
    Referenznummer der Bekanntmachung:
    LDK BS D-2018-0024
    CPV-Code Hauptteil: 45331200
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Lüftungsinstallationsarbeiten.
    II.2: Beschreibung
    N2016:NUTS: DE722

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    Wilhelm-von-Oranien-Schule, Jahnstr. 1, 35683 Dillenburg.
    Beschreibung der Beschaffung:

    1 St Zu- und Abluftanlage für Außenaufstellung mit ca. 19 000 m 3 /h liefern
    und montieren

    8 St Dachradialventilatoren einschl. Dachsockel mit ca. 1.200 m 3 /h liefern
    und montieren.

    1 St Stahlrahmenkonstruktion auf Flachdach für Zu- und Abluftanlagen liefern
    und montieren.

    Ca. 280 m 2 Lüftungskanäle sowie Formteile einschl. Isolierung mit
    Blechmantel auf Flachdach liefern und montieren.

    Ca. 1 270 m 2 Lüftungskanäle sowie Formteile mit der Dichtheitsklasse C,
    einschl. Isolierung im Gebäude liefern und montieren.

    Ca. 368 m Wickelfalzrohr einschl. Formteile DN 100 bis DN 250 liefern und
    montieren.

    Ca. 65 m PPS- Lüftungsrohr einschl. Formteile DN 75 bis DN 250, zur
    Abluftführung der Digestorien und Gefahrenstoffschränke.

    Ca. 82 St motorische Brandschutzklappen einschl. erf. Vermörtelung liefern
    und montieren.

    1 St Brandschutzklappen BUS-System, liefern und montieren

    Ca. 48 St Variable Volumenstromregler mit Schalldämpfer liefern und
    montieren.

    Ca. 134 St Düsenrohr D = 200 mm, Länge 1500 mm liefern und montieren.

    Ca. 48 St Drallluftauslässe liefern und montieren.

    Ca. 12 St Kulissenschalldämpfer liefern und montieren.
    Beginn: 29.10.2018
    Ende: 15.02.2019

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    24.07.2018
    Ortszeit
    11:00
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    31.08.2018
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 24.07.2018
    Ortszeit
    11:00
    Ort:
    Kreisausschuss des Lahn-Dill-Kreises, Bauabteilung – Schulen Wilhelmstr. 16,
    KH I Zimmer 206 35683 Dillenburg DE.
    Zusätzliche Angaben

    Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter.

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Regierungspräsidium Darmstadt
    Postanschrift: Luisenplatz 2
    Ort: Darmstadt
    Postleitzahl: 64283
    Land: DE
    VI.4.2: Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
    Regierungspräsidium Darmstadt
    Postanschrift: Luisenplatz 2
    Ort: Darmstadt
    Postleitzahl: 64283
    Land: DE
    VI.4.3: Einlegung von Rechtsbehelfen

    Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
    einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der
    Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
    VI.4.4: Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
    Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
    Postanschrift: Luisenplatz 2
    Ort: Darmstadt
    Postleitzahl: 64283
    Land: DE
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    18.06.2018


TI: Deutschland-Regensburg: Einbau von Fenstern
PD: 20180620
ND: 2018/S 116-263132
OJ: 2018116
DS: 20180618
DD:
DT: 20180724 14:00
RN:
HD: 01A02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 5 - Europäische Union, mit GPA-Beteiligung
AA: 3 - Körperschaften
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 1 - Niedrigster Preis
PC: 45421132
PN: Einbau von Fenstern
RC:
RG:
CY: DE
OL: DE
AU: Stadt Regensburg, Vergabeamt
TW: Regensburg
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Stadt Regensburg, Vergabeamt
    Postanschrift: -Martin-Luther-Str. 3
    Ort: Regensburg
    Postleitzahl: 93047
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Vergabeamt
    Telefon: +49 941/507-5629
    E-Mail: vergabestelle@regensburg.de
    Fax: +49 941/507-4629
    N2016:NUTS: DE232

    Hauptadresse:
    www.regensburg.de
    URL: www.vergabe.bayern.de
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Regional- oder Lokalbehörde
    I.5: Haupttätigkeit(en): Allgemeine öffentliche Verwaltung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    18 E 060 – Tischlerarbeiten DIN 18355, Fenster/Pfosten-Riegel-Fassade 5
    CPV-Code Hauptteil: 45421132
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Lieferung und Montage von ca.186 m 2 Holz-Pfosten-Elemente mit 2-flügeligen
    Zugangstüren.
    II.2: Beschreibung
    N2016:NUTS: DE232

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    Greflinger Straße 20, 93055 Regensburg.
    Beschreibung der Beschaffung:

    Beschreibung siehe unter Punkt II.1.4).
    Beginn: 10.09.2018
    Ende: 07.12.2018
    Zusätzliche Angaben

    Die Angebote können digital über www.vergabe.bayern.de oder in Papierform
    beim Vergabeamt eingereicht werden. Angebote per Telefax und E- Mail sind
    nicht zugelassen.

    Wir empfehlen den Bewerbern, sich freiwillig auf der Startseite der
    Vergabeplattform mit ihrem Passwort anzumelden, da wir nur registrierte
    Bewerber aktiv über die Einstellung von Änderungen oder Ergänzungen
    informieren können.

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.1.1.1: Auflistung und kurze Beschreibung der Teilnahmebedingungen

    Für die Erfüllung der Eignungskriterien ist mit dem Angebot die
    Präqualifikation der Bewerber bzw. das Formblatt 124 Eigenerklärungen zur
    Eignung (VHB Bayern) oder die Europäische Eigenerklärung (EEE) einzureichen.

    Auf Verlangen sind die Nachweise zu den Eigenerklärungen gemäß § 16a EU
    VOB/A binnen 6 Kalendertagen vorzulegen.

    Die Bewerber müssen die Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister des
    Staates, in dem sie niedergelassen sind, nachweisen oder auf andere Weise die
    erlaubte Berufsausübung nachweisen (§ 44 VgV).
    III.1.2.2: Auflistung und kurze Beschreibung der wirtschaftl. / finanz.
    Eignungskriterien

    Teilnahmebedingungen siehe unter Punkt III.1.1).
    III.1.2.3: Möglicherweise geforderte wirtschaftliche / finanzielle
    Mindeststandards

    Gemäß Eignungsnachweise § 6a EU Abs. 3 VOB/A.
    III.1.3.2: Auflistung und kurze Beschreibung der techn. u. berufl.
    Eignungskriterien

    Teilnahmebedingungen siehe unter Punkt III.1.1).

    Für Bietergemeinschaften gilt § 43 VgV und § 6 EU Abs. 3 Nr. 2VOB/A.

    Bietergemeinschaften haben im Angebot jeweils die Mitglieder zu benennen,
    sowie ein Mitglied als bevollmächtigten Vertreter für den Abschluss und die
    Durchführung des Vertrages zu bezeichnen.

    Dieser ist der Ansprechpartner für das Vergabeverfahren bis zur Beendigung
    des Verfahrens = rechtswirksame Auftragsvergabe.

    Er ist Ansprechpartner für etwaige Nachprüfungsverfahren und
    Teilwiederholungen von Verfahrensschritten.

    Davon unberührt ist die Befugnis zur Antragstellung auf
    Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer.

    Mit dem Angebot ist eine gemeinsame Erklärung abzugeben, dass alle Mitglieder
    für die Vertragserfüllung und etwaige Schadenersatzansprüche gegenüber dem
    Auftraggeber gesamtschuldnerisch haften. Diese Erklärung ist von allen
    Mitgliedern der Gemeinschaft rechtsverbindlich zu unterschreiben.

    Es ist unzulässig, als Mitglied einer Bietergemeinschaft und gleichzeitig als
    einzelner Bieter ein Angebot abzugeben.

    Bietergemeinschaften von Unternehmen, die in potentiellem Wettbewerb
    miteinander stehen, müssen auf Verlangen eine kartellrechtliche
    Unbedenklichkeitsbescheinigung abgeben.

    Der Auftragnehmer ist verpflichtet Änderungen z. B. i. d. Zusammensetzung
    einer AG anzuzeigen.

    Bei Nachunternehmerleistungen ist anzugeben, welche Teile des Auftrags unter
    Umständen als Unteraufträge vergeben werden sollen, § 6a EU Nr. 3i VOB/A.

    Die Eignungsleihe ist in § 47 VgV und § 6d EU VOB/A geregelt. Im Falle einer
    Eignungsleihe werden entsprechende Nachweise von Unternehmen, deren
    Kapazitäten der Bewerber oder Bieter für die Erfüllung bestimmter
    Eignungskriterien in Anspruch nehmen will, gefordert.
    III.1.3.3: Möglicherweise geforderte technische und berufliche
    Mindeststandards

    Gemäß Eignungsnachweise § 6a EU Abs. 3 VOB/A.

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    24.07.2018
    Ortszeit
    14:00
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    31.08.2018
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 24.07.2018
    Ortszeit
    14:00
    Ort:
    Vergabeamt.

    Stadt Regensburg.

    -Martin-Luther-Str. 3

    93047 Regensburg

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    Zusätzliche Angaben

    Die Bewerber sind verpflichtet, mögliche Unklarheiten bzw. Widersprüche in
    den Vergabeunterlagen sofort nach Bekanntwerden beim Vergabeamt schriftlich
    anzuzeigen, per E- Mail unter vergabestelle@regensburg.de. Geschieht dies
    nicht, ist ein Einwand unklarer oder missverständlicher Vergabeunterlagen in
    einem Nachprüfungsverfahren ausgeschlossen.

    Falls Bewerberfragen notwendig werden, erbitten wir diese – wenn möglich
    – bis 7 Kalendertage vor dem Ende der Angebotsfrist bei uns einzureichen.
    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von Mittelfranken
    Postanschrift: Promenade 27
    Ort: Ansbach
    Postleitzahl: 91522
    Land: DE
    Telefon: +49 981/531277
    E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
    Fax: +49 981/531837
    VI.4.3: Einlegung von Rechtsbehelfen

    Der Antrag auf Nachprüfung des Vergabeverfahrens und der Vergabeentscheidung
    ist unzulässig, soweit:

    1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften
    im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb
    einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB),

    2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
    erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
    benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
    Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB),

    3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
    erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
    benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
    Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB),

    4) mehr als 15 Kalendertage nach Absendung der vorläufigen Absagen in
    Briefform, beziehungsweise mehr als 10 Kalendertage bei Absendung per Fax oder
    e-Mail vergangen sind (§ 134 Abs. 2 GWB),

    5) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
    einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4
    GWB).
    VI.4.4: Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
    Stadt Regensburg, Vergabeamt
    Postanschrift: D.-Martin-Luther-Str. 3
    Ort: Regensburg
    Postleitzahl: 93047
    Land: DE
    Telefon: +49 9415075629
    E-Mail: vergabestelle@regensburg.de
    Fax: +49 9415074629
    URL: http://www.regensburg.de
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    18.06.2018


TI: Deutschland-Dillenburg: Installation von Heizungs-, Lüftungs- und
    Klimaanlagen
PD: 20180620
ND: 2018/S 116-263133
OJ: 2018116
DS: 20180618
DD:
DT: 20180724 10:30
RN:
HD: 01A02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 4 - Europäische Union
AA: 3 - Körperschaften
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 1 - Niedrigster Preis
PC: 45331000
PN: Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen
RC:
RG:
CY: DE
OL: DE
AU: Kreisausschuss des Lahn-Dill-Kreises, Bauabteilung – Schulen
TW: Dillenburg
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Kreisausschuss des Lahn-Dill-Kreises, Bauabteilung – Schulen
    Postanschrift: Wilhelmstr. 16
    Ort: Dillenburg
    Postleitzahl: 35683
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    35.1 Techn. Gebäudemanagement – Schulen
    Telefon: +49 2771407667
    E-Mail: rico.kleiner@lahn-dill-kreis.de
    Fax: +49 2771407807
    N2016:NUTS: DE722

    Hauptadresse:
    http://www.lahn-dill-kreis.de
    Adresse des Beschafferprofils
    http://www.lahn-dill-kreis.de
    URL: https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-1641230a355-64f60cbf2dd3449c
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Regional- oder Lokalbehörde
    I.5: Haupttätigkeit(en): Allgemeine öffentliche Verwaltung

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    2372 Wilh.-v.-Oranien-Sch. Dbg., Ersatzneubau NaWi, Heizung
    Referenznummer der Bekanntmachung:
    LDK BS D-2018-0022
    CPV-Code Hauptteil: 45331000
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Heizungsinstallationsarbeiten.
    II.2: Beschreibung
    N2016:NUTS: DE722

    Beschreibung der Beschaffung:

    1 St Lieferung und Montage eines Heizkreisverteilers sowie Herstellung eines
    wärmeseitigen Primäranschlusses an den Bestandsheizkreisverteiler.

    1 St Sekundärregelkreis für RLT- Gerät bestehend aus Wärmetauscher,
    Energiesparpumpe und Regelventil, Lieferung und Montage.

    1 St Sicherheitstechnische Ausstattung bestehend aus Sicherheitsvenil,
    Membranausdehnungsgefäß, Manometer, Druckhaltestation einschl. Entgasung und
    autom. Nachspeisung sowie Systemtrennung.

    Ca. 650 lfdm. Lieferung und Montage von Heizungsleitungen aus Stahlrohr
    einschl. Dämmung, DN 15 bis DN 50.

    Ca. 38 St Absperrarmaturen und Regulierventile, DN 20 bis DN 50 liefern und
    montieren.

    Ca. 2 300 m 2 Lieferung und Montage Fußbodenheizung als Nasssystem inkl.
    Ausgleichsdämmung und Einzelraumregelung.

    1 St Kälte-Split-Anlage für EDV- Raum
    Beginn: 29.10.2018
    Ende: 15.02.2019

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    24.07.2018
    Ortszeit
    10:30
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    31.08.2018
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 24.07.2018
    Ortszeit
    10:30
    Ort:
    Kreisausschuss des Lahn-Dill-Kreises, Bauabteilung – Schulen Wilhelmstr. 16,
    KH I Zimmer 206 35683 Dillenburg DE.
    Zusätzliche Angaben

    Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter.

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Regierungspräsidium Darmstadt
    Postanschrift: Luisenplatz 2
    Ort: Darmstadt
    Postleitzahl: 64283
    Land: DE
    VI.4.2: Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
    Regierungspräsidium Darmstadt
    Postanschrift: Luisenplatz 2
    Ort: Darmstadt
    Postleitzahl: 64283
    Land: DE
    VI.4.3: Einlegung von Rechtsbehelfen

    Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
    einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der
    Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
    VI.4.4: Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
    Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
    Postanschrift: Luisenplatz 2
    Ort: Darmstadt
    Postleitzahl: 64283
    Land: DE
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    18.06.2018


TI: Deutschland-Gelnhausen: Installation von medizinischen Einrichtungen
PD: 20180620
ND: 2018/S 116-263135
OJ: 2018116
DS: 20180618
DD:
DT: 20180724 11:00
RN: 2016/S 246-450116
HD: 01A02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 1 - Bauauftrag
PR: 1 - Offenes Verfahren
RP: 5 - Europäische Union, mit GPA-Beteiligung
AA: 8 - Andere
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 1 - Niedrigster Preis
PC: 51410000
PN: Installation von medizinischen Einrichtungen
RC:
RG:
CY: DE
OL: DE
AU: Main-Kinzig-Kliniken GmbH
TW: Gelnhausen
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Main-Kinzig-Kliniken GmbH
    Postanschrift: Herzbachweg 14
    Ort: Gelnhausen
    Postleitzahl: 63571
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    assmann münster GmbH
    Telefon: +49 2519801301
    E-Mail: 6759-mkk@assmanngruppe.com
    Fax: +49 2519801302
    N2016:NUTS: DE719

    Hauptadresse:
    https://www.mkkliniken.de/
    URL: https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=6990-30
    Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift
    Main-Kinzig-Kliniken GmbH
    Postanschrift: Herzbachweg 14
    Ort: Gelnhausen
    Postleitzahl: 63571
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    assmann münster GmbH
    Telefon: +49 2519801301
    E-Mail: 6759-mkk@assmanngruppe.com
    Fax: +49 2519801302
    N2016:NUTS: DE719

    Hauptadresse:
    https://www.mkkliniken.de/
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers (Andere)
    GmbH
    I.5: Haupttätigkeit(en): Gesundheit

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Steckbeckenspülen
    Referenznummer der Bekanntmachung:
    415
    CPV-Code Hauptteil: 51410000
    II.1.3: Art des Auftrags: Bauauftrag
    Beschreibung der Beschaffung:

    Es handelt sich um die Steckbeckenspülen für den Neubau des
    Erweiterugnsgebäudes A am Main-Kinzig-Klinikum in Gelnhausen. Die
    Steckbeckenspülen werden in zwei Bauabaschnitte unterteilt. Der Umfang dieser
    Auftragsbekanntmachung bezieht sich nur auf den ersten Bauabschnitt und
    beinhaltet folgende Leistungen:

    Reinigungsautomat mit WC: Ca. 8 St.

    Reinigungsautomat: Ca. 14 St.

    Ausgussbecken: Ca. 14 St.

    Unterschränke: Ca. 32 St.

    Wandhängeschränke: Ca. 4 St.
    II.2: Beschreibung
    N2016:NUTS: DE719

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    Main-Kinzig Kliniken Gelnhausen

    Herzbachweg 14

    63571 Gelnhausen
    Beschreibung der Beschaffung:

    Bauleistung
    Beginn: 01.04.2019
    Ende: 28.06.2019
    Zusätzliche Angaben

    Auskünfte werden nur bis 7 Kalendertage vor Submission erteilt, jegliche
    Bieterfragen sind schriftlich bis zum 17.7.2018 um 11.00 einzureichen. Alle
    verspäteten Bieterfragen werden nicht bearbeitet.

    Es wird empfohlen sich bei der Kontaktstelle zu regristrieren, da anderfalls
    Bieterbriefe nicht zugestellt werden können.

    Veröffentlichung Vorinformation am 21.12.2016, ABI: 2016/S246-450116.

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.1.1.1: Auflistung und kurze Beschreibung der Teilnahmebedingungen

    Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form
    anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, werden
    zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und
    Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
    III.1.2.2: Auflistung und kurze Beschreibung der wirtschaftl. / finanz.
    Eignungskriterien

    Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form
    anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, werden
    zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und
    Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
    III.1.3.2: Auflistung und kurze Beschreibung der techn. u. berufl.
    Eignungskriterien

    Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form
    anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, werden
    zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und
    Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    Bekanntmachungsnummer im Abl:
    2016/S 246-450116
    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    24.07.2018
    Ortszeit
    11:00
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    30.10.2018
    IV.2.7: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 24.07.2018
    Ortszeit
    11:00
    Ort:
    Main-Kinzig Kliniken GmbH

    Verwaltugnsgebäude D

    Besprechungsraum 2.OG

    Herzbachweg 14

    63571 Gelnhausen

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
    Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
    Ort: Darmstadt
    Postleitzahl: 64283
    Land: DE
    Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
    VI.4.2: Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
    Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
    Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
    Ort: Darmstadt
    Postleitzahl: 64283
    Land: DE
    Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
    VI.4.3: Einlegung von Rechtsbehelfen

    Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen,
    kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein
    Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der
    Vergabekammer beantragen.

    Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
    VI.4.4: Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
    Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
    Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
    Ort: Darmstadt
    Postleitzahl: 64283
    Land: DE
    Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    18.06.2018


Detaillierte Informationen über die Leistungen und Vorteile sowie verschiedene Beispielseiten zum Inhalt der Tender-Dienste finden Sie auf dieser Seite.

tender ist eine eingetragene Marke der Kämpf Unternehmensberatung