Tender Online

INFO


RMATIONSDIENST TENDER®
Ein Produkt der Kämpf Unternehmensberatung, Kelkheim/Taunus


INFO


PRESSE


E-MAIL


IMPRESSUM
.DATENSCHUTZ
....täglich aktuell

AUSGESCHRIEBENE INGENIEURLEISTUNGEN

Kämpf Unternehmensberatung - Ausschreibungsdaten

Ingenieurleistungen, 2021-01-26 - 2021-01-26


Falls diese Sendung unleserlich oder unvollständig ist, informieren Sie uns bitte umgehend!

Kämpf Unternehmensberatung, Tel.: 06195 - 90 14 20, Fax: 06195 - 90 14 55, Mail: info@tender-online.de


Inhalt

TD: 3 - Auftragsbekanntmachung - DE

Daten

TI: Deutschland-Dresden: Dienstleistungen von Ingenieurbüros
PD: 20210126
ND: 2021/S 017-039079
OJ: 2021017
DS: 20210121
DD:
DT: 20210223 10:00
RN:
HD: 01C02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 4 - Dienstleistungsauftrag
PR: B - Verhandlungsverfahren
RP: 5 - Europäische Union, mit GPA-Beteiligung
AA: 6 - Einrichtung des öffentlichen Rechts
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 2 - Wirtschaftlichstes Angebot
PC: 71300000
PN: Dienstleistungen von Ingenieurbüros
RC: DED21
RG: Dresden, Kreisfreie Stadt
CY: DE
OL: DE
AU: Studentenwerk Dresden, AöR, GB Immobilien und Bau
TW: Dresden
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Studentenwerk Dresden, AöR, GB Immobilien und Bau
    Postanschrift: Fritz-Löffler-Straße 18
    Ort: Dresden
    Postleitzahl: 01069
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Herr Samuel Klein
    Telefon: +49 3514697619
    E-Mail: samuel.klein@studentenwerk-dresden.de
    Fax: +49 3514697630
    N2016:NUTS: DED21

    Hauptadresse:
    www.studentenwerk-dresden.de
    URL: https://www.evergabe.de/unterlagen/2356450/zustellweg-auswaehlen
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Einrichtung des öffentlichen Rechts
    I.5: Haupttätigkeit(en): Sozialwesen

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Sanierung WH Gerokstraße 38, 01307 Dresden, Deutschland/Fachplanung
    Technische Ausrüstung GWA / WB / RLT / MSR
    Referenznummer der Bekanntmachung:
    21-H-002/8112
    CPV-Code Hauptteil: 71300000
    II.1.3: Art des Auftrags: Dienstleistungen
    Beschreibung der Beschaffung:

    Gegenstand der geplanten Beauftragung dieses VgV-Verfahren ist das
    Leistungsbild Technische Ausrüstung GWA / WB / RLT / MSR für die Sanierung
    des Studentenwohnheims Gerokstraße 38.
    II.2: Beschreibung
    Weitere(r) CPV-Code(s): 71300000
    N2016:NUTS: DED21

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    Dresden

    DEUTSCHLAND
    Beschreibung der Beschaffung:

    Gegenstand der geplanten Beauftragung dieses VgV-Verfahren ist das
    Leistungsbild Fachplanung Technische Ausrüstung GWA / WB / RLT / MSR gemäß
    HOAI 2021 Teil 4. Abschnitt 2. § 53 ff. i. V. m. Anlage 15, für die
    Sanierung des Studentenwohnheims Gerokstraße 38. Die 14 Wohngeschosse
    erhalten alle den gleichen Grundriss. Die bestehenden Wohnformen von 3
    Drei-Raum- und 3 Zwei-Raumwohnung je Etage sollen dahingehend dem aktuellen
    Bedarf angepasst werden, dass aus den Drei-Raumwohnungen jeweils eine
    Ein-Raum- und eine Zwei-Raumwohnung entsteht. Die Balkone werden geschlossen
    und vergrößern somit die Wohnfläche in dem entsprechenden Wohnbereich.
    II.2.5: Zuschlagskriterien
    Beginn: 24.05.2021
    Ende: 31.08.2027
    II.2.9: Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe
    bzw. Teilnahme aufgefordert werden - Geplante Mindestzahl
    3
    Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern

    Keine
    Zusätzliche Angaben

    Übergabe Gebäude an Bau (1.4.2021)

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.1.1.1: Auflistung und kurze Beschreibung der Teilnahmebedingungen

    a) Berufsqualifikation des vorgesehenen Personals der Bewerber muss den
    Nachweis führen, dass er selbst und sein Personal über die notwendige
    berufliche Qualifikation verfügt. Für den Nachweis genügt beispielsweise
    die Kopie der Diplomurkunde oder einer anderen Urkunde des Studienabschlusses
    oder der Nachweis der Mitgliedschaft in einer Ingenieurkammer durch Kopie des
    Mitgliedsnachweises mit der Mitgliedsnummer. Weitere zusätzliche
    Qualifikationsnachweise sind nicht erwünscht! Der/die Projektleiter(in) muss
    über die Qualifikation „Ingenieur“ oder „Techniker“ verfügen,
    der/die Objektüberwacher(in) über die Qualifikation „Ingenieur“,
    „Techniker“ oder „Meister“.Alle vorgenannten Personen müssen zum
    Zeitpunkt der Bewerbung mindestens über eine fünfjährige Berufserfahrung
    nach dem Studienabschluss verfügen.

    Notwendige Angaben zum Personal für den Projektleiter und den. Fachbauleiter:

    — Name,

    — Berufsstand und akad. Grad,

    — Datum des qualifizierenden Abschlusses.

    b) keine Ausschlussgründe nach § 123f GWB, der Bewerber muss eine
    Eigenerklärung abgeben, dass Ausschlussgründe nach § 123 GWB und § 124 GWB
    nicht vorliegen. Bei Bewerbergemeinschaften kann die Eigenerklärung vom
    bevollmächtigten Vertreter für die gesamte Bewerbergemeinschaft abgegeben
    werden. Der Auftraggeber behält sich vor, im weiteren Verlauf des Verfahrens
    einen Auszug aus dem Bundeszentralregister und/oder weitere amtlich
    bestätigte Auskünfte zu verlangen. Für Nachunternehmer sind keine
    Eigenerklärungen erforderlich.

    c) falls zutreffend: Bewerbergemeinschaftserklärung Bewerbergemeinschaften
    müssen eine Bewerbergemeinschaftserklärung mit Benennung des
    bevollmächtigten Vertreters und der Verpflichtung zur gesamtschuldnerischen
    Haftung vorlegen.

    d) siehe auch B01 Bewerberbogen Pkt. 4.1.
    III.1.2.2: Auflistung und kurze Beschreibung der wirtschaftl. / finanz.
    Eignungskriterien

    a) siehe B01 Bewerberbogen Pkt. 4.2.
    III.1.2.3: Möglicherweise geforderte wirtschaftliche / finanzielle
    Mindeststandards
    III.1.3.2: Auflistung und kurze Beschreibung der techn. u. berufl.
    Eignungskriterien

    a) siehe B01 Bewerberbogen Pkt. 4.3.
    III.1.3.3: Möglicherweise geforderte technische und berufliche
    Mindeststandards
    III.2.1.1: Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
    vorbehalten: Dienstleistungen
    III.2.1.2: Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift

    a) § 75 (1) bis (3) VGV,

    b) Erforderliche berufliche Befähigung siehe III.1.1) zu dieser
    Bekanntmachung.
    III.2.2: Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

    Siehe Auftrags-/Vergabeunterlagen.

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    23.02.2021
    Ortszeit
    10:00
    IV.2.3: Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
    Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
    17.03.2021
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    15.06.2021

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    Zusätzliche Angaben

    1) Die einzureichenden, bearbeitbaren Formulare sind auf den eigenen Rechner
    herunterzuladen, dort lokal auszufüllen u. zu speichern. Teilnahmeanträge
    können ausschließlich von registrierten Bewerbern über die Vergabeplattform
    (www.evergabe.de) in Textform eingereicht werden. Die ausgefüllten Unterlagen
    sind als Teil des Teilnahmeantrags auf die Plattform hochzuladen. Zur
    Einreichung des Teilnahmeantrags muss auf der Plattform der Vor- und Nachname
    der Person, die die Teilnahmeantragsabgabe erklärt, angegeben werden. Eine
    gesonderte Unterschrift sowie eine fortgeschrittene o. qualifizierte Signatur
    sind für den Teilnahmeantrag nicht erforderlich. Nicht fristgerecht
    eingereichte Teilnahmeanträge bzw. schriftliche (in Papierform eingereichte)
    o. formlose Anträge werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.

    2) Der Teilnahmeantrag besteht aus dem Bewerberbogen und ggf. weiteren
    Unterlagen. Im Falle von Bewerbergemeinschaften ist zusätzlich die

    „Erklärung der Bewerbergemeinschaft“ (Formblatt) beizufügen, bei
    Inanspruchnahme Kapazitäten anderer Unternehmen
    (Eignungsleihe/Unteraufträge) die „Verpflichtungserklärung anderer
    Unternehmen“ (Formblatt) u. das „Verzeichnis der Leistungen/Kapazitäten
    anderer Unternehmen“ (Formblatt).

    3) Ein Unternehmen, das in eigenem Namen am Vergabeverfahren teilnimmt u.
    nicht die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch nimmt, um die
    Eignungskriterien zu erfüllen, muss nur einen Bewerberbogen mit ggf.
    geforderten Anlagen als Teilnahmeantrag abgeben.

    4) Ein Unternehmen, das in eigenem Namen am Vergabeverfahren teilnimmt, aber
    die Kapazitäten eines oder mehrerer anderer Unternehmen in Anspruch nimmt,
    muss seinen eigenen Bewerberbogen zusammen mit jeweils einem separaten
    Bewerberbogen für jedes einzelne der in Anspruch genommenen Unternehmen an
    den öffentlichen Auftraggeber als Teilnahmeantrag übermitteln. Dies gilt
    insbesondere für techn. Fachkräfte o. Stellen, die nicht unmittelbar dem
    Unternehmen angehören, deren Kapazitäten das Unternehmen in Anspruch nehmen
    möchte, insbesondere für diejenigen, die mit der Qualitätskontrolle
    beauftragt sind.

    5) Bei Bewerbergemeinschaft (BG), ist für jedes Mitglied ein separater
    Bewerberbogen mit den verlangten Informationen vorzulegen. Das
    Vertretungsberechtigte Mitglied der BG lädt seinen Bewerberbogen mit den
    geforderten Unterlagen als Teilnahmeantrag hoch und legt die Bewerberbögen u.
    ggf. weitere Unterlagen der übrigen Mitglieder der BG (als Eigenerklärungen)
    als Anlage bei. Die gestellten Anforderungen an die Fachkunde und
    Leistungsfähigkeit gelten als erfüllt, wenn die betreffenden Nachweise von
    einem o. mehreren Mitgliedsunternehmen erbracht werden u. in ihrer Summe die
    gestellten Anforderungen erfüllen. Ausgenommen davon sind der zuführende
    Negativnachweis bzgl. der Ausschlussgründe gem. §§ 123,124 GWB sowie der
    Nachweis zur Berufshaftpflichtversicherung. Diese Anforderungen sind von jedem
    Mitgliedsunternehmen einzeln zu erfüllen.

    6) Mehrfachbewerbungen sind nicht zulässig. Eine Mehrfachbewerbung sind auch
    Teilnahmeanträge/Angebote unterschiedl. Niederlassungen eines Büros.
    Mehrfachbewerbungen von Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft (BG) bzw.
    unterschiedlicher Niederlassungen eines Büros u. von Nachauftragnehmern haben
    das Ausscheiden aller Mitglieder der BG sowie aller Bieter mit gleichen
    Nachauftragnehmern zur Folge (Ausschlusskriterium).

    7) Nicht deutschsprachige Nachweise müssen als beglaubigte Übersetzung in
    Deutsch vorgelegt werden (Mindestanforderung).

    8) Enthalten die Bekanntmachung o. die Vergabeunterlagen Unklarheiten,
    Widersprüche o. verstoßen diese nach Auffassung des Bewerbers/Bieters gegen
    geltendes Recht, so hat der Bewerber/Bieter den AG unverzüglich in Textform
    darauf hinzuweisen.
    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    1. Vergabekammer des Freistaaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
    Postanschrift: Braustraße 2
    Ort: Leipzig
    Postleitzahl: 04107
    Land: DE
    Telefon: +49 3419773800
    E-Mail: Vergabekammer@lds.sachsen.de
    Fax: +49 3419771049
    URL: www.lds.sachsen.de
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    21.01.2021


TI: Deutschland-Dresden: Dienstleistungen von Ingenieurbüros
PD: 20210126
ND: 2021/S 017-039080
OJ: 2021017
DS: 20210121
DD:
DT: 20210223 10:00
RN:
HD: 01C02
TD: 3 - Auftragsbekanntmachung
NC: 4 - Dienstleistungsauftrag
PR: B - Verhandlungsverfahren
RP: 5 - Europäische Union, mit GPA-Beteiligung
AA: 6 - Einrichtung des öffentlichen Rechts
TY: 1 - Angebot für alle Lose
AC: 2 - Wirtschaftlichstes Angebot
PC: 71300000
PN: Dienstleistungen von Ingenieurbüros
RC: DED21
RG: Dresden, Kreisfreie Stadt
CY: DE
OL: DE
AU: Studentenwerk Dresden, AöR, GB Immobilien und Bau
TW: Dresden
TX:

    Abschnitt I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER / AUFTRAGGEBER


    I.1: Name und Adressen
    Studentenwerk Dresden, AöR, GB Immobilien und Bau
    Postanschrift: Fritz-Löffler-Straße 18
    Ort: Dresden
    Postleitzahl: 01069
    Land: DE
    Kontaktstelle(n):
    Herr Samuel Klein
    Telefon: +49 3514697619
    E-Mail: samuel.klein@studentenwerk-dresden.de
    Fax: +49 3514697630
    N2016:NUTS: DED21

    Hauptadresse:
    www.studentenwerk-dresden.de
    URL: https://www.evergabe.de/unterlagen/2356451/zustellweg-auswaehlen
    I.4: Art des öffentlichen Auftraggebers: Einrichtung des öffentlichen Rechts
    I.5: Haupttätigkeit(en): Sozialwesen

    Abschnitt II: GEGENSTAND


    Bezeichnung des Auftrags:

    Sanierung WH Gerokstraße 38, 01307 Dresden, Deutschland/Fachplanung
    Technische Ausrüstung ELT / NT / AFL
    Referenznummer der Bekanntmachung:
    21-H-003/8112
    CPV-Code Hauptteil: 71300000
    II.1.3: Art des Auftrags: Dienstleistungen
    Beschreibung der Beschaffung:

    Gegenstand der geplanten Beauftragung dieses VgV-Verfahren ist das
    Leistungsbild Fachplanung Technische Ausrüstung ELT / NT / AFL für die
    Sanierung des Studentenwohnheims Gerokstraße 38.
    II.2: Beschreibung
    Weitere(r) CPV-Code(s): 71300000
    N2016:NUTS: DED21

    II.2.3: Erfüllungsort / Hauptort der Ausführung:

    Dresden

    DEUTSCHLAND
    Beschreibung der Beschaffung:

    Gegenstand der geplanten Beauftragung dieses VgV-Verfahren ist das
    Leistungsbild Fachplanung Technische Ausrüstung ELT / NT / AFL gemäß HOAI
    2021 Teil 4. Abschnitt 2. § 53 ff. i. V. m. Anlage 15, für die Sanierung des
    Studentenwohnheims Gerokstraße 38. Die 14 Wohngeschosse erhalten alle den
    gleichen Grundriss. Die bestehenden Wohnformen von 3 Drei-Raum- und drei
    Zwei-Raumwohnung je Etage sollen dahingehend dem aktuellen Bedarf angepasst
    werden, dass aus den Drei-Raumwohnungen jeweils eine Ein-Raum- und eine
    Zwei-Raumwohnung entsteht. Die Balkone werden geschlossen und vergrößern
    somit die Wohnfläche in dem entsprechenden Wohnbereich.
    II.2.5: Zuschlagskriterien
    Beginn: 24.05.2021
    Ende: 31.08.2027
    II.2.9: Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe
    bzw. Teilnahme aufgefordert werden - Geplante Mindestzahl
    3
    Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern

    Keine
    Zusätzliche Angaben

    Übergabe Gebäude an Bau (1.4.2021)

    Abschnitt III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE ANGABEN


    III.1.1.1: Auflistung und kurze Beschreibung der Teilnahmebedingungen

    a) Berufsqualifikation des vorgesehenen Personals der Bewerber muss den
    Nachweis führen, dass er selbst und sein Personal über die notwendige
    berufliche Qualifikation verfügt. Für den Nachweis genügt beispielsweise
    die Kopie der Diplomurkunde oder einer anderen Urkunde des Studienabschlusses
    oder der Nachweis der Mitgliedschaft in einer Ingenieurkammer durch Kopie des
    Mitgliedsnachweises mit der Mitgliedsnummer. Weitere zusätzliche
    Qualifikationsnachweise sind nicht erwünscht! Der/die Projektleiter(in) muss
    über die Qualifikation „Ingenieur“ oder „Techniker“ verfügen,
    der/die Objektüberwacher(in) über die Qualifikation „Ingenieur“,
    „Techniker“ oder „Meister“.Alle vorgenannten Personen müssen zum
    Zeitpunkt der Bewerbung mindestens über eine fünfjährige Berufserfahrung
    nach dem Studienabschluss verfügen.

    Notwendige Angaben zum Personal für den Projektleiter und den. Fachbauleiter:

    — Name,

    — Berufsstand und akad. Grad,

    — Datum des qualifizierenden Abschlusses.

    b) keine Ausschlussgründe nach § 123f GWB, der Bewerber muss eine
    Eigenerklärung abgeben, dass Ausschlussgründe nach § 123 GWB und § 124 GWB
    nicht vorliegen. Bei Bewerbergemeinschaften kann die Eigenerklärung vom
    bevollmächtigten Vertreter für die gesamte Bewerbergemeinschaft abgegeben
    werden. Der Auftraggeber behält sich vor, im weiteren Verlauf des Verfahrens
    einen Auszug aus dem Bundeszentralregister und/oder weitere amtlich
    bestätigte Auskünfte zu verlangen. Für Nachunternehmer sind keine
    Eigenerklärungen erforderlich.

    c) falls zutreffend: Bewerbergemeinschaftserklärung Bewerbergemeinschaften
    müssen eine Bewerbergemeinschaftserklärung mit Benennung des
    bevollmächtigten Vertreters und der Verpflichtung zur gesamtschuldnerischen
    Haftung vorlegen.

    d) siehe auch B01 Bewerberbogen Pkt. 4.1.
    III.1.2.2: Auflistung und kurze Beschreibung der wirtschaftl. / finanz.
    Eignungskriterien

    a) siehe B01 Bewerberbogen Pkt. 4.2.
    III.1.2.3: Möglicherweise geforderte wirtschaftliche / finanzielle
    Mindeststandards
    III.1.3.2: Auflistung und kurze Beschreibung der techn. u. berufl.
    Eignungskriterien

    a) siehe B01 Bewerberbogen Pkt. 4.3.
    III.1.3.3: Möglicherweise geforderte technische und berufliche
    Mindeststandards
    III.2.1.1: Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
    vorbehalten: Dienstleistungen
    III.2.1.2: Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift

    a) § 75 (1) bis (3) VGV,

    b) Erforderliche berufliche Befähigung siehe III.1.1) zu dieser
    Bekanntmachung.
    III.2.2: Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

    Siehe Auftrags-/Vergabeunterlagen.

    Abschnitt IV: VERFAHREN


    IV.2.2: Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Projekte oder
    Teilnahmeanträge
    23.02.2021
    Ortszeit
    10:00
    IV.2.3: Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
    Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
    17.03.2021
    IV.2.4: Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht
    werden können
    Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden
    können: DE
    IV.2.6: Bindefrist des Angebots (Angebot muss gültig bleiben bis)
    15.06.2021

    Abschnitt VI: WEITERE ANGABEN


    Zusätzliche Angaben

    1) Die einzureichenden, bearbeitbaren Formulare sind auf den eigenen Rechner
    herunterzuladen, dort lokal auszufüllen u. zu speichern. Teilnahmeanträge
    können ausschließlich von registrierten Bewerbern über die Vergabeplattform
    (www.evergabe.de) in Textform eingereicht werden. Die ausgefüllten Unterlagen
    sind als Teil des Teilnahmeantrags auf die Plattform hochzuladen. Zur
    Einreichung des Teilnahmeantrags muss auf der Plattform der Vor- und Nachname
    der Person, die die Teilnahmeantragsabgabe erklärt, angegeben werden. Eine
    gesonderte Unterschrift sowie eine fortgeschrittene o. qualifizierte Signatur
    sind für den Teilnahmeantrag nicht erforderlich. Nicht fristgerecht
    eingereichte Teilnahmeanträge bzw. schriftliche (in Papierform eingereichte)
    o. formlose Anträge werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.

    2) Der Teilnahmeantrag besteht aus dem Bewerberbogen und ggf. weiteren
    Unterlagen. Im Falle von Bewerbergemeinschaften ist zusätzlich die

    „Erklärung der Bewerbergemeinschaft“ (Formblatt) beizufügen, bei
    Inanspruchnahme Kapazitäten anderer Unternehmen
    (Eignungsleihe/Unteraufträge) die „Verpflichtungserklärung anderer
    Unternehmen“ (Formblatt) u. das „Verzeichnis der Leistungen/Kapazitäten
    anderer Unternehmen“ (Formblatt).

    3) Ein Unternehmen, das in eigenem Namen am Vergabeverfahren teilnimmt u.
    nicht die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch nimmt, um die
    Eignungskriterien zu erfüllen, muss nur einen Bewerberbogen mit ggf.
    geforderten Anlagen als Teilnahmeantrag abgeben.

    4) Ein Unternehmen, das in eigenem Namen am Vergabeverfahren teilnimmt, aber
    die Kapazitäten eines oder mehrerer anderer Unternehmen in Anspruch nimmt,
    muss seinen eigenen Bewerberbogen zusammen mit jeweils einem separaten
    Bewerberbogen für jedes einzelne der in Anspruch genommenen Unternehmen an
    den öffentlichen Auftraggeber als Teilnahmeantrag übermitteln. Dies gilt
    insbesondere für techn. Fachkräfte o. Stellen, die nicht unmittelbar dem
    Unternehmen angehören, deren Kapazitäten das Unternehmen in Anspruch nehmen
    möchte, insbesondere für diejenigen, die mit der Qualitätskontrolle
    beauftragt sind.

    5) Bei Bewerbergemeinschaft (BG), ist für jedes Mitglied ein separater
    Bewerberbogen mit den verlangten Informationen vorzulegen. Das
    Vertretungsberechtigte Mitglied der BG lädt seinen Bewerberbogen mit den
    geforderten Unterlagen als Teilnahmeantrag hoch und legt die Bewerberbögen u.
    ggf. weitere Unterlagen der übrigen Mitglieder der BG (als Eigenerklärungen)
    als Anlage bei. Die gestellten Anforderungen an die Fachkunde und
    Leistungsfähigkeit gelten als erfüllt, wenn die betreffenden Nachweise von
    einem o. mehreren Mitgliedsunternehmen erbracht werden u. in ihrer Summe die
    gestellten Anforderungen erfüllen. Ausgenommen davon sind der zuführende
    Negativnachweis bzgl. der Ausschlussgründe gem. §§ 123,124 GWB sowie der
    Nachweis zur Berufshaftpflichtversicherung. Diese Anforderungen sind von jedem
    Mitgliedsunternehmen einzeln zu erfüllen.

    6) Mehrfachbewerbungen sind nicht zulässig. Eine Mehrfachbewerbung sind auch
    Teilnahmeanträge/Angebote unterschiedl. Niederlassungen eines Büros.
    Mehrfachbewerbungen von Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft (BG) bzw.
    unterschiedlicher Niederlassungen eines Büros u. von Nachauftragnehmern haben
    das Ausscheiden aller Mitglieder der BG sowie aller Bieter mit gleichen
    Nachauftragnehmern zur Folge (Ausschlusskriterium).

    7) Nicht deutschsprachige Nachweise müssen als beglaubigte Übersetzung in
    Deutsch vorgelegt werden (Mindestanforderung).

    8) Enthalten die Bekanntmachung o. die Vergabeunterlagen Unklarheiten,
    Widersprüche o. verstoßen diese nach Auffassung des Bewerbers/Bieters gegen
    geltendes Recht, so hat der Bewerber/Bieter den AG unverzüglich in Textform
    darauf hinzuweisen.
    VI.4.1: Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    1. Vergabekammer des Freistaaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
    Postanschrift: Braustraße 2
    Ort: Leipzig
    Postleitzahl: 04107
    Land: DE
    Telefon: +49 3419773800
    E-Mail: Vergabekammer@lds.sachsen.de
    Fax: +49 3419771049
    URL: www.lds.sachsen.de
    VI.5: Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    21.01.2021


Detaillierte Informationen über die Leistungen und Vorteile sowie verschiedene Beispielseiten zum Inhalt der Tender-Dienste finden Sie auf dieser Seite.

tender ist eine eingetragene Marke der Kämpf Unternehmensberatung